Es gibt keine Patentlösungen – wir lösen keine Probleme, sondern wir konstruieren zusammen Lösungen.

In der Integrierten Lösungsorientierten Psychologie gehen wir davon aus, dass jeder Mensch alles hat was er braucht, um seine Lösungen zu konstruieren, somit ist es nicht nötig jedes Problem bis ins kleinste Detail auseinanderzupflücken, sondern ILP konzentriert sich von Beginn an auf die Lösungskompetenzen des Klienten.

Wir Menschen entwickeln verschiedene Kompetenzen in den Bereichen DENKEN, FÜHLEN und HANDELN. Je verzwickter die Probleme erscheinen, desto weniger fühlen wir uns imstande klar zu DENKEN, zu FÜHLEN oder zu HANDELN. Ich helfe dir dabei, deine eigenen Ressourcen-(Fähigkeiten) zu entdecken, damit du schnellstmöglich dein inneres Gleichgewicht findest.

 

Persönlichkeitsschulung – sich selber & andere besser verstehen

Welchem Muster folge ich wie automatisiert? Wonach sehne ich mich wirklich? Wie kann ich mir das Ersehnte erlauben? Ist das überhaupt möglich?

Ziel dieser Psychographieschulung ist es, sich so gut kennenzulernen, um nicht immer mehr in dieselben Fettnäpfchen zu treten. Dieses Erkennen öffnet dir Türen , um sein Leben zu verändern und zu gestalten, so wie du es haben möchtest.

 
burn-free-persönlichkeitsschulung

Entscheide selber: Ich lenke mein Muster oder mein Muster steuert mich!

Die 9 verschiedenen „Ich“ denen du tagtäglich begegnest:

  • Das „Ich muss perfekt sein!“ -> Sehnt sich nach dem Gefühl, in Ordnung zu sein, so richtig zu  sein, wie es ist. Es sehnt sich nach vollkommenen Beziehungen, wo es sich nicht anstrengen muss und wünscht sich sich, auch mit seinen fehlerhaften Seiten angenommen zu werden.
  • Das „Ich muss helfen!“ -> Lechzt nach Wertschätzung, Liebe und Dankbarkeit und als Mensch mit all seinen schwachen Anteile erkannt, akzeptiert und geliebt zu werden. Es möchte von anderen Menschen verstanden werden.
  • Das „Ich muss erfolgreich sein!“ -> Strebt nach Bestätigung der/die Beste zu sein, der /die Attraktivste zu sein, aber tief drin sehnt es sich auch danach, ohne Leistung und ohne Äusserlichkeiten anerkannt und geliebt zu werden.
  • Das „Ich muss etwas Besonderes sein!“ -> Sehnt sich danach, wahrgenommen zu werden in der Beziehung, so wie es wirklich ist und verstanden zu werden. Es hat die tiefe Wunschvorstellung, dass sein wahres Selbst zum Vorschein kommt, wenn der andere es erkennt wie es ist und er es sich wie ein Spiegel zeigt.
  • Das „Ich muss den Überblick haben!“ -> Wünscht sich, dass seine Privatsphäre respektiert wird und will trotzdem in Kontakt sein mit vertrauensvollen Menschen. Es wünscht sich, dass man sich für es interessiert, aber es nicht zu sehr vereinnahmt. Es möchte das Gefühl von „Bei mir bist du willkommen.“ erleben.
  • Das „Ich muss meine Pflicht tun und vorsichtig sein!“ -> Hungert danach, sich zu öffnen, zu vertrauen, sich fallen lassen zu können und sich beim anderen sicher und bestätigt zu fühlen. Im Sinne von: „Auch wenn ich mal was falsch mache, ist das okay.“
  • Das „Ich muss optimistisch sein!“ -> Sehnt sich nach Geborgenheit, Beistand und Schutz und träumt davon auch gesehen zu werden, wenn es nicht nur Sonne und Freude bringt und ein guter Mensch ist.
  • Das „Ich muss stark sein!“ -> Erhofft sich auch mal schwach sein zu dürfen, sich zurückzulehnen und einfach fair behandelt zu werden. Sich so zu fühlen, so wie es ist, „okay zu sein“. Harte Schale, weicher Kern. Sehnt sich nicht immer so hart sein zu müssen und so viel Verantwortung zu tragen.
  • Das „Ich muss friedlich sein!“ -> Fiebert danach, sich sichtbar machen zu dürfen und gesehen zu werden und seine freie Meinung äussern zu können.

burn-free-buecher-buchDie 9 Wege der Persönlichkeitsstrukturen beschreibe ich ausführlich auch in meinem Buch „Es ist nie so, wie es auf den 1. Blick scheint“. Die letzten Exemplare mit persönlicher Widmung sind noch direkt bei mir erhältlich.